U-Bahnhof Lichtenberg: Mann stürzt nach Faustschlag auf Treppe

TEILEN

Bei einem handgreiflichen Streit gMittwoch Abend in Rummelsburg wurde ein 43-Jähriger schwer verletzt.

Zeugenaussagen zufolge soll der Mann bereits gegen 19.30 Uhr auf dem Bahnsteig des U-Bahnhofes Frankfurter Allee in alkoholisiertem Zustand gepöbelt haben. Als er anschließend von einem Unbekannten daraufhin angesprochen wurde, beleidigte er auch diesen. Die Streitigkeiten sollen sich dann in die U-Bahn hinein verlagert haben, wobei der Unbekannte den 43-Jährigen mit der flachen Hand ins Gesicht schlug. Nach den bisherigen Erkenntnissen sollen beide im weiteren Verlauf am U-Bahnhof Lichtenberg ausgestiegen sein. Hier auf dem Bahnsteig wurde der 43-Jährige von dem Mann erneut geschlagen und soll nach einem Faustschlag gestürzt und mit dem Kopf auf die untere Treppenstufe gefallen sein.

Zeugen alarmierten die Polizei. Alarmierte Rettungskräfte brachten den bewusstlosen Mann mit einer Kopfplatzwunde zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Der Angreifer entkam unerkannt.

9. Mann stürzt nach Faustschlag auf Treppe