Unfall in Berlin-Mitte: Motorradfahrer schlägt mit Kopf durch Heckscheibe

Der Motorradfahrer raste bei Grün los und knallte gegen einen wartenden Audi, der die Kreuzung noch nicht verlassen hatte.

TEILEN

Bei einem Verkehrsunfall in Mitte erlitt gestern Abend ein 27-Jähriger schwere Verletzungen. Nach derzeitigen Erkenntnissen war der Motorradfahrer gegen 18.10 Uhr in der Karl-Liebknecht-Straße in Richtung Alexanderstraße unterwegs und musste an der Kreuzung zur Memhardstraße bei Rot warten.

Ein 33-Jähriger, der in der Alexanderstraße in Richtung Memhardstraße unterwegs war, fuhr mit seinem Audi bei Grün in den Kreuzungsbereich ein, musste dann jedoch warten, weil es einen Rückstau in der Memhardstraße gab, und stand deshalb noch im Bereich der Kreuzung, als die Ampel für den Querverkehr wieder auf Grün schaltete.

Der Motorradfahrer war dann, gemäß Zeugen, losgefahren und gegen den wartenden Audi geprallt. Mit dem Kopf schlug er durch die Heckscheibe des Wagens und zog sich Verletzungen am gesamten Körper zu. Rettungskräfte der Feuerwehr brachten den Mann in ein Krankenhaus.

Quelle: Polizei Berlin

img 2677 Unfall in Berlin Mitte: Motorradfahrer schlägt mit Kopf durch Heckscheibe

motorrad1 Unfall in Berlin Mitte: Motorradfahrer schlägt mit Kopf durch Heckscheibe