Charlottenburg-Wilmersdorf: Sightseeing-Bus erfasst Fußgängerin

Auf der Tauentzienstraße geriet Donnerstagvormittag ein Sightseeing-Bus außer Kontrolle. Der Busfahrer konnte das Fahrzeug erst am Wittenbergplatz stoppen.

TEILEN

Donnerstagvormittag kam es in Charlottenburg zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Bus und einer Fußgängerin. Gegen 10.10 Uhr befuhr ein 64-jähriger Fahrer eines Sightseeing-Busses die Tauentzienstraße in Richtung Wittenbergplatz.

Nach Stand der ersten Ermittlungen streifte der Fahrer mit seinem Bus zuerst an der Tauentzienstraße Ecke Marburger Straße einen geparkten Lkw. An der Einmündung zur Nürnberger Straße wurde eine 36-Jährige Fußgängerin, die an der Ampel die Straße überquerte, vom Bus erfasst und gegen einen Container geschleudert. Der Fahrer soll im weiteren Verlauf den Notschalter betätigt und den Zündschlüssel gezogen haben.


Trotzdem hielt der Bus erst am Wittenbergplatz Ecke Bayreuther Straße. Da der Verdacht besteht, dass an dem Bus technische Mängel vorliegen, wurde das Fahrzeug zur Erstellung eines technischen Gutachtens sichergestellt. Die verletzte Fußgängerin kam mit Kopf- und Rumpfverletzungen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus.

Der Verkehrsermittlungsdienst der Polizeidirektion 5 führt die weiteren Ermittlungen.