Berlin-Hellersdorf: Razzien im islamistischen Milieu wegen „staatsgefährdender Gewalttat“

Wegen des Verdachts der Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat gibt es in mehreren Bundesländern Durchsuchungen, darunter Berlin und Brandenburg.

Das teilte die Generalstaatsanwaltschaft Berlin am Dienstagmorgen auf Twitter mit. Durchsuchungen gebe es in Berlin, Brandenburg, Nordrhein-Westfalen und Thüringen. Die Razzien finden im islamistischen Milieu statt und richten sich gegen Tschetschenen. Durchsuchungen gab es nach ersten Informationen unter anderem in Seelow (Brandenburg). In Ludwigsfelde kam es zu mindestens einer Festnahme. Auch bei einer Hausdurchsuchung in Berlin-Hellersdorf gab es Festnahmen. Weitere Einzelheiten zur Razzia sind noch nicht bekannt.