Berlin-Mitte: Kellerbrand in Mitte – eine Person verletzt

In der Tucholskystraße in Mitte brannte es gegen 1.10 Uhr im Keller eines Mehrfamilienhauses. Nach ersten Informationen soll ein Elektroverteiler in Brand geraten sein.

Durch die Rauchentwicklung mussten die Bewohner das Haus verlassen. Die Feuerwehr hatte den Brand schnell unter Kontrolle, eine Person wurde vor Ort im Rettungswagen auf Verdacht einer Rauchgasvergiftung behandelt. Zur Brandursache kann noch nichts gesagt werden, ein Fachkommissariat ermittelt.