Berlin-Mitte: 100-Kilo-Fliegerbombe nahe „Alexa“ – Entschärfung wird vorbereitet

TEILEN

Bei Bauarbeiten wurde am Freitagnachmittag eine 100-Kilo-Fliegerbombe mit vermeintlich intaktem Zünder in der Dircksenstraße (Mitte) entdeckt.

Es handelt sich um eine amerikanische Weltkriegsbombe, wie die Polizei mitteilte. Wie zu erfahren ist, wurde festgelegt, dass die Entschärfung noch am Freitag, wahrscheinlich am späten Abend/Nacht, stattfinden wird. Unweit des Fundortes Dircksen-/Voltairestraße befindet sich auch der S-Bahnhof Alexanderplatz.


Gegen 17 Uhr teilte die Polizei mit, dass ein Sperrkreis von 300 Metern eingerichtet wird. Jedoch wird nicht alles in diesem evakuiert. Das Alexa ist folglich nicht betroffen, bis zum Ladenschluss bleibt es geöffnet. Dafür aber werden u.a. die Berliner Feuerwehr und angrenzende Häuser geräumt.

Beachten Sie, dass es innerhalb des Sperrkreises zu Straßensperrungen und angrenzend zu Verkehrsbehinderungen kommt. Voraussichtlich werden die Linien S3, S5, S7, S9 zwischen Alexanderplatz und Ostbahnhof unterbrochen, twittert die S-Bahn.

TEILEN