Berlin-Kreuzberg: Blutige Auseinandersetzung am Kottbusser Tor – Mann niedergestochen

Am frühen Samstagmorgen kam es in der Adalbertstraße 6, am Kottbusser Tor in Kreuzberg, in einer Kellerbar zu einer blutigen Auseinandersetzung zwischen zwei Männern, bei der einer der beiden Kontrahenten durch einen Messerstich schwer verletzt wurde.

Nach ersten Informationen ist das zweite Opfer laut Augenzeugen mit einer blutenden Kopfverletzung flüchtig. Der Niedergestochene musste vor Ort von Notfallsanitätern und einem Notarzt erstversorgt und anschließend in ein umliegendes Krankenhaus transportiert werden. Nach ersten Informationen musste er notoperiert werden.

Die Feuerwehr war mit einem Großaufgebot angerückt, musste aber nach einer Absuche der Umgebung nur einen Schwerverletzten behandeln und transportieren, das zweite Opfer ist noch flüchtig. Ein Fachkommissariat der Berliner Polizei nahm noch vor Ort die Ermittlungen auf, verhörte Zeugen und sicherte DNA-Spuren. Ob das flüchtige Opfer Täter oder Verletzter ist, ist Gegenstand der laufenden Ermittlungen.

kotti Berlin Kreuzberg: Blutige Auseinandersetzung am Kottbusser Tor   Mann niedergestochen

kotti 2 Berlin Kreuzberg: Blutige Auseinandersetzung am Kottbusser Tor   Mann niedergestochen